25. April, 2012 | Jena | Fachartikel

ESET Endpoint Solutions - Was ist neu?

ESET Endpoint Solutions

Online-Bedrohungen verbreiten sich täglich in einem rasanten Tempo. Die Sicherheitsexperten von ESET wissen, dass die Führung eines Unternehmens schon schwierig genug ist – auch ohne die Sorge um die Sicherheit geschäftskritischer Bereiche und Daten.

Mit den neuen Produkten ESET Endpoint Antivirus und ESET Endpoint Security bietet ESET als einer der führenden Antivirenhersteller Unternehmen und Netzwerken umfassenden Schutz vor Malware und Angriffen aller Art an. Ein neues Technologiekonzept verbindet cloud- und verhaltensbasierte Malwarebekämpfung, Signaturerkennung, HIPS und Heuristiken zu einer integrierten Einheit. So wird selbst unbekannte Malware zuverlässiger und schneller abgewehrt als je zuvor.

Virenschutz vom Feinsten: ESET Endpoint Antivirus

ESET Endpoint Antivirus zählt zu den wirkungsvollsten und schnellsten Virenscannern weltweit. Er schützt Clients zuverlässig vor aktuellen Gefahren, die jeden Internetnutzer bedrohen. Dazu zählen nicht nur Viren in E-Mail-Anhängen, sondern auch verseuchte USB-Sticks und Internetseiten sowie Malware in Sozialen Netzwerken. Spyware und potenziell unerwünschte Anwendungen werden zudem geblockt.

Intelligenter Endpointschutz: ESET Endpoint Security

ESET Endpoint Security verbindet den effektiven Viren- und Spyware-Scanner ESET Endpoint Antivirus mit einer Zwei-Wege-Firewall, um Hackerangriffe gezielt abzuwehren. Die integrierten Spamfilter halten die Posteingänge porentief rein. Zudem reduziert die Software das Risiko an Social-Engineering- und Phishing-Attacken.

 

Die Schaltstelle: ESET Remote Administrator

Mit dem ESET Remote Administrator können problemlos bis zu mehrere Tausend Windows-, Mac OS X-, Linux- oder mobile Endpoints installiert und verwaltet werden. Über eine einzige Management-Konsole überprüft das Programm jederzeit Endgeräte auf Bedrohungen und reagiert schnell auf Sicherheitsprobleme. Der ESET Remote Administrator erleichtert die Verwaltung ohne IT-Mehraufwand und Redundanzen.

 

IT-Administratoren loben die einfach zu bedienende Remote Administrator Konsole. Über sie lassen sich alle Aufgaben der Antivirensoftware zentral für das gesamte Netzwerk einstellen und steuern. Viele Routine-Tätigkeiten übernimmt die ESET-Software automatisch und entlastet so den Admin. Von der Active Directory Synchronisation bis zur Erstellung eigener Policy-Regeln bietet ESET Remote Administrator ein breites Funktionsangebot.

Highlights der ESET Endpoint-Lösungen

  • Webkontrolle: Definiert und überwacht den Inhalt von Webseiten im Netzwerk. Diese werden über den cloudbasierten Reputationsdienst automatisch in Kategorien eingeteilt.
  • Update Rollback: Setzt die Signaturdatenbank und Programmmodule auf die letzte Version zurück. Erleichtert die Diagnosen und Wiederherstellung älterer Datenbanken.
  • Gerätekontrolle: Der Admin bestimmt, welche Wechseldatenträger im Unternehmensnetzwerk genutzt werden können. Unautorisierte Medien werden automatisch geblockt. Zusätzlich können einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen entsprechende Zugriffsberechtigungen wie Nur-Lese-Zugriff oder Vollzugriff auf Speichermedien gewährt werden.
  • HIPS-Funktionen: Definiert Regeln für Registryzugriffe, aktive Prozesse und Programme oder nutzt den automatischen Modus für optimalen Schutz.
  • Zentrale Verwaltung: Alle derzeitigen und kommenden ESET-Businesslösungen werden von einer einzigen Konsole aus kontrolliert.
  • Web-Dashboard in Echtzeit: Erlaubt den Zugriff auf anpassbare Echtzeit-Informationen über die aktuelle Serverlast und Netzwerksicherheit per Browserfenster.
  • Ereigniswarnungen und neue Berichte-Templates: Eine Vielzahl neuer Vorlagen sowie ein optimiertes visuelles System informieren jederzeit über den Sicherheitsstatus der Clients.
  • Priorisiertes Ausführen geplanter Tasks: Sichert reibungslosen Systembetrieb durch Verschieben rechenintensiver Aufgaben nach Priorität.
  • Verzögerte Updates: Updates können zuerst auf nicht-kritischen, anschließend auf kritischen Systemen ausgeführt werden. Gewährleistet volle Compliance und mindert die Gefahr von Fehlalarmen

Unabhängigkeit dank eigener Virenscanengine

Die selbst entwickelte Virenscanengine bildet seit jeher die Basis aller ESET-Produkte. Heute zählt ESET zu den wenigen Herstellern, die eine eigene Scanengine besitzen. Diese erlaubt eine schnelle Reaktion auf neue Bedrohungen und sichert vor allem die Unabhängigkeit von Lizenzgebern.

Proaktive Erkennung plus Cloud als Markenzeichen

Beide Sicherheitslösungen basieren auf einem neuen Technologiekonzept, das cloud- und verhaltensbasierte Malwarebekämpfung, Signaturerkennung, HIPS und Heuristiken zu einer integrierten Einheit verbindet. So wird selbst unbekannte Malware zuverlässiger und schneller abgewehrt. Die Verschmelzung der unterschiedlichen Antiviren-Technologien führt zu einem weiter verminderten Verbrauch an Systemressourcen und beschleunigt den Rechner spürbar.

Herzstück dieser neuen Security-Architektur ist „ESET Live Grid“. Es erweitert das Malware-Frühwarnsystem ThreatSense.net um einen cloudbasierten Reputationsdienst. Weltweit und mit Hilfe/Zustimmung der Anwender sammelt ESET Live Grid Informationen über und Samples von Malware. Das innovative Frühwarnsystem erkennt anhand der ThreatSense-Technologie neue Schädlinge quasi in Echtzeit. Die Virenexperten von ESET sind so in der Lage, Signaturen oder andere Gegenmaßnahmen viel schneller bereit zu stellen als der Branchendurchschnitt.

Überzeugende Technik

ESET-Produkte haben sich im Business-2-Business einen sehr guten Ruf erworben. Neben der hohen Erkennungsrate und dem raschen Arbeitstempo überzeugen die Lösungen vor allem durch den minimalen Verbrauch an Systemressourcen. Das Netzwerk ist somit leistungsfähiger und bietet seinen Clients eine bestmögliche IT-Umgebung an.

Kostenreduktion durch Unilicense

Mit dem in der Branche einmaligen „Unilicense-Prinzip“ vereinfacht ESET Unternehmen die Verwaltung der eingesetzten Clients und Server enorm. Für die Berechnung der Lizenzen zählt nur noch die Anzahl der zu schützenden Rechner – unabhängig von Betriebssystem und Geräteklasse. So reicht auf Clients, die mehrere Betriebssysteme parallel nutzen (beispielsweise Windows/Linux oder Mac OS X/Windows), eine Lizenz, um beide Betriebssysteme zu schützen.

Kostenloser Support

Im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern bietet ESET einen kostenlosen Support per Post, E-Mail, Fax und am Telefon. Das Hilfe-Team besteht aus hochqualifizierten Technikern, die im direkten Kontakt zu den ESET-Entwicklern stehen. Dies gewährleistet eine schnelle und vor allem kompetente Hilfe. Parallel dazu helfen die mehr als 2.500 ESET-Fachhändler in Deutschland weiter. Sie beraten bei der Auswahl der Produkte und bleiben aktiver Ansprechpartner auch in technischen Fragen.

Umfassendes Lösungsangebot

IT-Einkäufer finden bei ESET ein vollständiges Produktportfolio vor. Es umfasst Programme zum Schutz von Windows-, Mac- und Linux-Clients. ESET Mobile Security bietet Smartphones und Tablet-PCs umfassende Sicherheit vor Malware und Datenverlust. Mobile Geräte mit den Betriebssystemen Windows Mobile, Symbian und Android werden unterstützt. Für Firmenkunden bietet ESET umfassenden Malware-Schutz an, der auch Lösungen für Mailserver, Netzwerk-Gateways und Fileserver unterschiedlicher Serverbetriebssysteme und E-Mail-Server-Plattformen umfasst. Sie gewährleisten proaktiven und präzisen Antivirenschutz für High-Traffic-Server und umfangreiche Dateisysteme. IT-Einkäufer müssen also nicht verschiedene Anbieter kombinieren, um alle eingesetzten Geräte zu schützen. Diese Variante erzeugt in der Praxis viel Mehrarbeit, beispielsweise durch verschiedene Administrator-Konsolen, Lizenzbedingungen und technische Unverträglichkeiten.