ESET-Vorstand Richard Marko zum Jurymitglied der ersten „Apps 4 Digital Peace Competition“ ernannt

Nächste PM

Richard Marko, CEO des europäischen IT-Sicherheitsherstellers ESET, zählt zu den handverlesenen Jurymitgliedern der ersten „Apps 4 Digital Peace Competition“. Dieser Wettbewerb wird gemeinsam vom Cybersecurity Tech Accord, dem Büro der Vereinten Nationen für Abrüstungsfragen (UNODA) und der Gesandten des UN-Generalsekretärs für Jugend (https://www.un.org/youthenvoy/) ausgerichtet. Die Organisatoren riefen die Ausschreibung als Reaktion auf die dramatische Zunahme der böswilligen Nutzung von Informationen und Technologien durch staatliche und nichtstaatliche Akteure ins Leben. Angesichts der möglichen Bedrohung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit sollen die klügsten jungen Köpfe dazu ermutigt werden, durch die Entwicklung technologischer Lösungen die Nutzung des Internets als Konfliktbereich einzuschränken sowie die Sicherheit und Stabilität unserer Online-Umgebung zu erhöhen.

Durch die Beteiligung von ESET als Unterzeichner des Cybersecurity Tech Accord wird Richard Marko einer Jury aus angesehenen Mitgliedern angehören. Ihr Ziel ist es, ein neues und ethisches Denken bei jungen Innovatoren aus der ganzen Welt anzuregen. Die anderen Mitglieder der Jury sind Alex Stamos (Direktor des Stanford Internet Observatory und ehemaliger Facebook-CISO), Damir "Gaus" Rajnovic (Cybersicherheits-Manager von Panasonic), Kim Zetter (preisgekrönter Journalist, der über Fragen der Cybersicherheit und nationale Sicherheitsfragen berichtet), Liis Vihul (CEO, Cyber Law International), und Jayathma Wickramanayake (Gesandter des UN-Generalsekretärs für Jugend).

Fünf Finalisten sind noch im Rennen, um sowohl Geldpreise als auch Möglichkeiten zum Networking zu erhalten. Beides soll ihnen helfen, ihre Ideen auf den Weg zu bringen. Die Gewinner werden zur Teilnahme an der Jahrestagung des Cybersecurity Tech Accord eingeladen. Dort können sie ihren eingereichten Beitrag zu „Apps 4 Digital Peace“ einigen der weltweit führenden Technologieunternehmen vorstellen, die sich für die Verbesserung der Online-Sicherheit für Anwender überall auf der Welt einsetzen.

"Für mich ist es ein Privileg, in der Jury des allerersten Apps 4 Digital Peace-Wettbewerbs mitwirken zu dürfen", sagt Richard Marko. "Wir bei ESET setzen uns leidenschaftlich dafür ein, moderne Technologien für jedermann sicherer zu machen. Wir sind stolz darauf, die führenden Köpfe von morgen in die Lage zu versetzen, innovative Lösungen entwickeln zu können, die den digitalen Frieden fördern werden".

"Ich bin gespannt, welche Lösungen diese klugen, jungen Köpfe präsentieren werden, um die vielen Herausforderungen der Cyberwelt bewältigen zu können", sagte Tony Anscombe, Chief Security Evangelist bei ESET. "Unsere aufstrebenden Erfinder sind die Zukunft der Cybersicherheit. Ihre Beiträge werden dabei helfen, Praktiken zum Cyber-Schutz zu definieren, die Infrastruktur zu schützen und verantwortungsbewusstes Online-Verhalten zu fördern. Dies wird sich positiv auf unsere Online-Welt auswirken."

Die virtuelle Preisverleihungszeremonie des „Apps 4 Digital Peace“ Wettbewerbs findet am 21. September von 10:00 bis 12:00 Uhr EDT statt. Interessierte Zuschauer können sich für die Zeremonie hier anmelden: form.jotform.com/202376258059157.

Pressekontakt

Thorsten Urbanski
Head of Communication & PR DACH
+49 3641 3114 261
thorsten.urbanski@eset.de

Michael Klatte
PR-Manager
+49 3641 3114 257
michael.klatte@eset.de

Christian Lueg
PR-Manager
+49 3641 3114 269
christian.lueg@eset.de

Über ESET

ESET ist ein europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in Bratislava (Slowakei). Seit 1987 entwickelt ESET preisgekrönte Sicherheits-Software, die bereits über 100 Millionen Benutzern hilft, sichere Technologien zu genießen. Das breite Portfolio an Sicherheitsprodukten deckt alle gängigen Plattformen ab und bietet Unternehmen und Verbrauchern weltweit die perfekte Balance zwischen Leistung und proaktivem Schutz. Das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetz in über 180 Ländern und Niederlassungen in Jena, San Diego, Singapur und Buenos Aires. Für weitere Informationen besuchen Sie www.eset.de oder folgen uns auf LinkedIn, Facebook und Twitter.