ChatGPT: Konsequenzen für die IT-Sicherheit

Nächste PM

KI-Sprachmodelle wie ChatGPT haben einen großen Einfluss auf unser Leben: Sie helfen bei der Recherche, können komplexe Sachverhalte einfach erklären und Ideen für Geschichten liefern. Allerdings können auch Cyberkriminelle auf diese revolutionäre Technologie zugreifen und sie für ihre Zwecke missbrauchen. In unserer heutigen Folge sprechen wir über Gefahren und Möglichkeiten von ChatGPT. Unser neuer Moderator Philipp Plum spricht hierzu mit Prof. Norbert Pohlmann von der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen.

Über den Gast

Professor Norbert Pohlmann ist Professor für Cybersicherheit und Leiters des Instituts für Internetsicherheit an der Westfälischen Hochschule. Er ist zudem Vorstandsvorsitzender beim Bundesverband IT-Sicherheit sowie im Vorstand des Internetverbands Eco.

 

 

Pressekontakt

Christian Lueg
Head of Communication & PR DACH

christian.lueg@eset.com

Michael Klatte
PR-Manager

michael.klatte@eset.com

Philipp Plum
PR-Manager

philipp.plum@eset.com

Über ESET

ESET ist ein europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in Bratislava (Slowakei). Seit 1987 entwickelt ESET preisgekrönte Sicherheits-Software, die bereits über 100 Millionen Benutzern hilft, sichere Technologien zu genießen. Das breite Portfolio an Sicherheitsprodukten deckt alle gängigen Plattformen ab und bietet Unternehmen und Verbrauchern weltweit die perfekte Balance zwischen Leistung und proaktivem Schutz. Das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetz in über 180 Ländern und Niederlassungen in Jena, San Diego, Singapur und Buenos Aires. Für weitere Informationen besuchen Sie www.eset.de oder folgen uns auf LinkedIn, Facebook und Twitter.