ESET zum dritten Mal in Folge als „Top Player“ im APT Protection Market Quadrant von Radicati ausgezeichnet

Bereits zum dritten Mal in Folge kürt Radicati ESET zum „Top Player“ in seinem Advanced Persistent Threat (APT) Protection Market Quadrant. In seiner aktuellen Studie bewertet das Analystenhaus Radicati zehn führende Sicherheitsanbieter für ihre APT-Schutzlösungen. Untersucht wurden bewusst nicht einzelne Antivirus- oder Anti-Malware-Lösungen, sondern integrierte Produkte zur Erkennung, Verhinderung und möglichen Behebung von Zero-Day-Bedrohungen sowie anhaltenden Cyber-Angriffen. Die Hersteller werden anhand der beiden Kriterien Funktionalität (Functionality) und ihrer strategischen Vision (Strategic Vision) bewertet und innerhalb einer Matrix angeordnet. Top Player sind für Radicati dann diejenigen Hersteller, die mit Produkten den Markt anführen, die sowohl in Breite als auch Tiefe der angebotenen Funktionalitäten überzeugen und gleichzeitig eine starke Vision für die Zukunft verfolgen. Im aktuellen Radicati-Report erreichte ESET die beste Platzierung aller IT-Security Hersteller aus der europäischen Union.
Radicati Advanced Persistant Threat Protection Report
Radicati unterstreicht vor allem: 
  • ESET Inspect als die Komponente, mit der ESET PROTECT zu einer XDR-Plattform angehoben wird – wahlweise in der Cloud oder On-Premises verfügbar. 
  • Die besondere Leistungsfähigkeit von ESET LiveGuard Advanced bei der Abwehr von Zero-Days.
  • Das zentrale, nutzerfreundliche Security Management inklusive XDR- und Threat Hunting-Komponenten der ESET PROTECT Enterprise Plattform. 
  • Den mehrsprachigen Support und eine Vielzahl an lokalisierten Produktversionen.. 
  • Die Einfachheit von Installation und Bedienung, die auch Kunden immer wieder bestätigen. 
Die Gefahr für Unternehmen, sogenannten Advanced Persistent Threats zum Opfer zu fallen, nimmt täglich zu. Unabhängig von der Unternehmensgröße und branchenübergreifend entscheiden sich daher immer mehr Organisationen, leistungsfähige APT-Abwehrlösungen einzusetzen. ESET hat sich zum Ziel gesetzt, mithilfe durchdachter Security-Lösungen ihrem Unternehmen genau die Sicherheit zu bieten, die es für seinen langfristigen Erfolg braucht. Unsere Überzeugung lässt sich dabei in drei Worten zusammenfassen: Prevent. Detect. Respond.Erfahren Sie hier, warum dieser Ansatz auch Ihr Unternehmen für die Zukunft rüstet und wie ESET Sie dabei unterstützt.
Disclaimer: Radicati Market QuadrantSM Hinweis: Der Radicati Market QuadrantSM ist im März 2022 urheberrechtlich geschützt durch The Radicati Group, Inc. Vervielfältigung oder Auszug ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch The Radicati Group sind untersagt. Bei der Erwähnung von Anbietern und Produkten in den Radicati Market QuadrantsSM handelt es sich nicht um Kaufempfehlungen, sondern um eine subjektive Auswahl durch The Radicati Group auf Basis von Produktbewertungen, Studien, Interviews mit Anbietern, historischen und weiteren Daten. The Radicati Group stellt seine Market Quadrants den Lesern als eine von vielen weiteren Meinungs- und Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung. Bei den Radicati Market QuadrantsSM handelt es sich um Momentaufnahmen, die einen bestimmten Markt zu einem bestimmten Zeitpunkt abbilden. The Radicati Group schließt jegliche Gewährleistung hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit der gegebenen Informationen aus. The Radicati Group übernimmt keine Haftung für Fehler, Auslassungen oder Ungenauigkeiten in den gegebenen Informationen oder in Interpretationen derselben.

Jetzt Report anfordern

ESET® ist ein europäisches Unternehmen mit Hauptsitz in Bratislava (Slowakei). Seit 1987 entwickelt ESET preisgekrönte Sicherheits-Software, die bereits über 110 Millionen Benutzern hilft, sichere Technologien zu genießen. Das breite Portfolio an Sicherheitsprodukten deckt alle gängigen Plattformen ab und bietet Unternehmen und Verbrauchern weltweit die perfekte Balance zwischen Leistung und proaktivem Schutz. Das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetz in über 200 Ländern und Niederlassungen u.a. in Jena, San Diego, Singapur und Buenos Aires.